Annaberg-Buchholz: Kraftvolle Antifa-Demonstration

Heute (18.09.) demonstrierten ca. 100 – 120 Menschen gegen den Einzug der Nazis in den erzgebirgischen Kreistag.


Spanner auf dem Sprung

Los ging es gegen 15 Uhr auf dem Markt, wo schon viele Nazis und Polizeikräfte fleißig Bildmaterial anfertigten. Nach mehreren kurzen Redebeiträgen zog mensch am Busbahnhof vorbei bis zum „Evangelischen Gymnasium Erzgebirge“, in dessen Aula der neue Kreistag seine erste Sitzung abhielt. Dort wurden den NPD-“Politikern“, denen es wirklich nicht zu dumm war vor die Demonstration zu treten, 2 längere Redebeiträge, jede Menge Sprechchöre und nicht zu letzt Mittelfinger entgegen gehalten. Die Demonstration lief weiter durch den größten Teil der Innenstadt, stoppte nochmals am rechten Geschäft „Phönix“ und endete schließlich wieder auf dem Markt.

Auf dem Weg zum Kreistag


Kundgebung vor dem Kreistag

Erfolgreich war diese Demonstration in jedem Fall, erstens weil in Städten wie Annaberg-Buchholz viel zu selten demonstriert wird, zweitens weil 120 Menschen in der Woche und im ländlichen Raum keine schlechte Masse sind, drittens weil die Demonstration recht kreativ verlief und von vielen Bürgis begrüßt und sogar mitgetragen wurde und schlussendlich weil sich die Repression bis auf die Filmerei in Grenzen hielt.


1 Antwort auf „Annaberg-Buchholz: Kraftvolle Antifa-Demonstration“


  1. 1 xthmsx 21. September 2008 um 12:03 Uhr

    Danke für deinen/euren Bericht!

    check den Film „Land and Freedom“ von Ken Loach (Spanische Revolution).

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.