Räumung des „Milada“ in Prag

Am Morgen des 30.06. begann die Räumung des besetzten Prager Hausprojekts Milada.

Links:
offizielle Seite (CZ)
Bilder
Presse (CZ)
http://www.milada.org/index.php
es gibt auch einen livestream:
http://88.86.114.137/borovec

Quelle: de.indymedia

Edit:
Gestern veröffentlichten die BesetzerInnen noch eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse auf englisch, hier eine freie Übersetzung:

Das Milada ist vollständig verlassen, der Menschenrechtsminister verspricht Ausweichräume

Heute wurde der Squat Milada durch ein privates Security-Unternehmen komplett zerstört und geräumt. Deren Hauptanliegen bestand darin, die Fenster und den Privatbesitz der Besetzer zu zerstören. Das gesamte Dach wurde ebenfalls auseinandergenommen.
Die Security-Firma ist dafür bekannt, häufig Neo-Nazis einzustellen. Die Angestellten, die heute im Einsatz waren, trugen Thor Steinar Shirts.
Antifa.cz erklärte, dass einer der Securities erst letzte Woche unter Arrest stand und bereits wegen rassistisch motiviertem versuchtem Mord angeklagt war.

Das Haus selbst ist im Besitz des Staats, welcher es mehrere Jahre lang dem Verfall überlassen hatte. Vor 10 Jahren zogen einige BesetzerInnen in das Haus. Heute, nach dem Ende der gewalttätigen Zerstörung des Hauses, kamen der tschechische Minister für Menschenrechte und die BesetzerInnen zu einer Einigung. Minister Kobac versprach, dass er versuchen will, ein Ausweichobjekt für die AktivistInnen zu finden. Nachdem beide Seiten zu dieser Einigung kamen, verließen die letzten beiden Leute freiwillig das Dach des Hauses, von dem die Polizei sie vorher nicht herunterholen konnte.

Im Laufe des Tages kamen heute mehrere hundert SupporterInnen am Milada an, die Demonstrationen werden morgen fortgesetzt, am 1.07.09 12.00 Uhr am Senovazne namesti in Prag.
In den nächsten Tagen wird das Infocafe Krtkova Kolona non-stop geöffnet sein. Es wird als Convergence Center für ankommende AktivistInnen von außerhalb Prags dienen. Wir versuchen, Schlafplätze für alle zu finden, die an den Kämpfen für ein neues Haus teilnehmen wollen.


1 Antwort auf „Räumung des „Milada“ in Prag“


  1. 1 zhy 30. Juni 2009 um 23:40 Uhr

    heute 30.06.09 wurde um 9 uhr morgen begonnen das Milada gewaltsam zu räumen. Es wurde eine Securityfirma beauftragt, welche die bewohner_innen gewaltsam aus dem haus entfernte und das gesamte haus zerstörte. Die polizei riegelte das gesamte gelände ab und trennte die demonstrant_innen von der nazisecurity. seit dem abend findet vor dem haus eine kundgebung statt, mit musik. währenddessen laufen die vergandlungen mit politiker_innen, über ein ersatzobjekt.

    bis dahin

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.