Hausbesetzung auf der Liststraße

Wie auf Indymedia zu lesen ist, findet in diesem Augenblick eine Hausbesetzung in der Liststraße statt:

Aus aktuellem Anlass wird das für heute angekündigte Freiraum-Straßenfest auf die Liststraße 7 verlegt. Wie wir soeben erfahren haben, wurde dort ein Gelände mit Haus besetzt. Um die Besetzer_innen zu unterstützen wird das Programm des Straßenfestes auf dem dortigen Gelände stattfinden.
Kommt vorbei und feiert mit, für Verpflegung wird gesorgt werden, Eigeninitiative ist erwünscht.

PS: Die Liststraße 7 befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Haltestelle Listplatz.

Anwohner_innen-Flyer

Was ist denn hier los?!

Liebe_r Anwohner_in, liebe_r Interessierte_r,

wenn du diesen Zettel in der Hand hältst fragst du dich sicherlich, was hier eigentlich gerade passiert. Vielleicht bist du zufällig hier vorbeigelaufen, vielleicht bist du Nachbar_in, vielleicht hast du aber
auch von Freunden und Freundinnen davon gehört, dass hier ein Straßenfest und eine Hausbesetzung stattfindet. Ja genau, eine Hausbesetzung! Dieses schöne und gut erhaltene, leerstehende Haus
mit weiträumigem Außengelände auf der Liststraße soll nicht länger dem Verfall überlassen werden. Deswegen hat sich eine Gruppe aktiver Menschen zusammengetan um dieses Objekt wieder zu beleben. In Dresden gibt es nicht viele kulturelle Angebote jenseits von Disco und Shoppingpalast in der Innenstadt. Wir wollen alternative Lebensräume, frei von kapitalistischer Verwertungslogik, Konsumfetischismus und staatlicher Kontrolle.
Dieses Gelände bietet so viel Platz und Möglichkeiten. Wir stellen uns da beispielsweise Dinge wie Werkstätten, einen kulturellen Veranstaltungsraum, ein Nachbarschaftscafe, Büro- oder Plenaräume,
einen Infoladen, einen Umsonstladen oder einfach einen Ort zu bezahlbaren Wohnen vor.
Eine Hausbesetzung ist in diesem Zusammenhang die einzige Möglichkeit diesem gezielten Verfall von Immobilien, welche nur als reines Spekulationsobjekt behandelt werden, entgegenzuwirken.
Dieses Objekt soll wieder nutzbar gemacht werden für alle interessierten Menschen, die nicht zufrieden sind mit der aktuellen Stadtentwicklung, die sich nicht damit abfinden wollen, dass sozio-
kulturelle und politische Angebote nur dort entstehen, wo unsere Stadtregierung zahlungskräftige Anwohner_innen wittert. Statt immer mehr Einkaufszentren, Supermärkten und S-Bahn Stationen wollen wir Freiräume schaffen, alternative, herrschaftskritische Lebensentwürfe realisieren und das alles ohne die
Stadt dafür anzubetteln.
Wir laden euch ein uns kennen zu lernen, mit uns zu diskutieren und euer Lebensumfeldbewusst und aktiv zu gestalten!

- die neuen Nachbar_innen


4 Antworten auf „Hausbesetzung auf der Liststraße“


  1. 1 Anwohner 07. Mai 2010 um 22:13 Uhr

    Ja und für Leute wie mich die morgen früh um 5 aufstehen um arbeiten zu gehen (sowas solls geben) ist viel Lärm (um nichts) natürlich motivierend um mit euch über soziokulturelle Aspekte und Kapitalismus („für Verpflegung wird gesorgt“, der Sternburgabsatz wird heute sicher gut angestiegen sein) zu diskutieren.

  2. 2 Diddi B. Reichswald 09. Mai 2010 um 0:07 Uhr

    Sehr geehrter Anwohner,

    mein Zeichen: 039×81AB
    Aktenzeichen: 838xcyJ%

    Leider müssen wir ihnen mitteilen, dass sie sich an die falsche Stelle gewandt haben. Die grün-uniformierten Einsatzkräfte („Polizei“) waren nicht geladene Gäste und konnten auch unter Einsatz akustischer Maßnahmen nicht vertrieben werden.

    Wir bitten möglicherweise entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und verweisen Sie freundlich an die zuständige Beschwerdestelle (Telefon: (+49) (0)351-4 83 24 00, Email :poststelle.pddresden@polizei.sachsen.de).

    Rechtsbelehrung: Sie können innerhalb eines Monats nach Zustellung (es gilt die Serverzeit) Widerruf einlegen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Diether B. Reichswald (Präfekt Unverschämte Anfragen, Außerst unsolidarisches Verhalten, Abteilung II und Egozentrismus)

  3. 3 farfalla 09. Mai 2010 um 12:38 Uhr

    mal ein kurzer überblick über die folgeerscheinungen:

    brutale räumung durch polizei und hilfe der feuerwehr
    http://de.indymedia.org/2010/05/280724.shtml

    (schein-)besetzung an der hecht 7 und brutale riotcops
    http://de.indymedia.org/2010/05/280813.shtml?c=on#c650309

    ---
    falls wer was von festnamen weiß bitte bei der roten hilfe dresden melden (dienstag 19 uhr az conni!)

  4. 4 farfalla 09. Mai 2010 um 16:51 Uhr

    noch ein viedeo der räumung vom mdr:

    http://www.mdr.de/sachsen/dresden/7314068.html

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.