Bundeswehr an Dresdener Schule

Bundeswehr raus aus den Schulen

Am 25.5 .2010, also am nächsten Dienstag, wird es eine Veranstaltung der Bundeswehr, von den sogenannten Jungoffizieren am Gymnasium Dresden Klotzsche geben. Dies geht aus einem Antrag der Linksfraktion in Bundestag hervor, der die Aktivitäten der Bundeswehr an Schulen und Unis für das Jahr 2010 erfragt.
Nach eigenen Angaben sieht die Bundesregierung die Bundeswehr als Institution der Politischen Bildung und die Schule als Ort der Ausbildung, in welchen Kontext die Bundeswehr ausdrücklich erwünscht ist und diese auch weiterhin den Wünschen
Der Schule nachkommen wird.

Das gilt es zu verhindern.

Die Bundeswehr ist immer noch eine Arme, die überall auf der Welt Militärische Einsätze begeht und auch schon im Land, siehe G8 Gipfel, zur „Gefahrenabwehr“ Eingesetz wurde. Die Bundeswehr will gezielt Junge Menschen zum Wehrdienst überzeugen, aus diesem Grund auch der Schul besuch. Die Bundeswehr soll nicht mehr als verstaubte, alte und überflüssige Militäreinrichtung gelten, sondern „Hip“ sein, sowie eine Perspektive für Jugendliche darstellen. Aus diesem Grund werden auch immer wieder für Jugendliche verlockende Angebote mit geschickt, Werbung in Schülerzeitungen geschaltet und sich auf jeder Jobmesse gezeigt.
Dabei wird aber der eigentliche Charakter der Bundeswehr und einer Arme im allgemeinen verschleiert und verharmlost. Das wird auch klar, wenn Mensch sich die von der Bundesregierung vorgegeben Ausrichtung dieser Schuleinsätze zu Augen führt. Dort heißt es:
„Leitbild ist die demokratische und gesellschaftlich friedenstiftende Idee des Staatsbürgers in Uniform“
Das diese Leitbild nicht besteht, nicht hier und auch nicht in Afghanistan gilt es auf zu zeigen und Anzugreifen. Ebenso wie Herrschaftsmechanismen und unreflektierte Anwendung von Gewalt.
Das wir bei diesen Schuleinsätzen nicht zu sehen können ist klar. Leider geht aus dem Dokument nicht hervor, welche Art von Anwerbungsversuch die Bundeswehr unternehmen wird, ob sie mit Truck kommt, oder einfach in Klassen geht und um welche Uhrzeit das ganz geschehen soll, so das eine Effektive Vorbereitung leider nicht möglich ist . Das aber trotzdem Protest möglicht ist, hat die Kletteraktion zur Firmenkontaktmesse in Dresden (de.indymedia.org/2010/05/280316.shtml) gezeigt. Und das dieser Protest wichtig ist, sollte allen klar sein.
Am Sonntag den 23.5 wird ab 14 im AZ Conni die neu gegründete Schulervernetzung Dresden sich ebenfalls damit beschäftigen. Wer Interesse hat sich mit einzubringen, ist herzlich willkommen.
Ansonsten einfach am Mittag in Gymnasium Klotzsche fahren und die Bundeswehr nicht ruhig ihre „Arbeit“ machen lassen. Ansonsten, für alle die aus verscheindsten Gründen am 25.05 nicht schaffen, wird es am 23/34 juni eine Fachmesse für Job und Ausbildung (www.erfolg-im-beruf.de) geben, bei der Bundeswehr und Bundespolizei vertrete sein werden.

Gegen Arme und Statt.

Weitere Informationen unter

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/015/1701511.pdf
http://www.bundeswehr-wegtreten.org/


5 Antworten auf „Bundeswehr an Dresdener Schule“


  1. 1 S. Plicazione 20. Mai 2010 um 20:48 Uhr

    die armen arme!

  2. 2 Anonymous 24. Mai 2010 um 1:26 Uhr

    gegen arme und statt? gegen den armen staat? gegen die stattliche armee?

    [bitte durch unverständlichen slogan ersetzen…]

  3. 3 menschenskind 25. Mai 2010 um 20:48 Uhr

    vielleicht sollen armee und staat durch gezielte absichtliche falschschreibung delegitimiert und der lächerlichkeit preisgegeben werden :)

  4. 4 ding dong 28. Mai 2010 um 19:30 Uhr

    wäre anzunehmen

  5. 5 S. Plicazione 28. Mai 2010 um 20:14 Uhr

    ist es aber nicht.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.