Eingesendet: Gedichte

manchmal habe ich angst

|eigentlich habe ich immer angst
|aber manchmal habe ich angst
|_____nichts zu tun zu haben
|nichts tun zu können
|_____was mich ablenkt von meiner angst
|nichts tun zu können
|_____was ich ihr entgegensetzen könnte
|nichts tun zu können
|_____das funktioniert und mir vertrauen
|_____oder sogar mut geben könnte
|womit ich meine angst besiegen könnte
|_____und leben könnte ohne angst
|leben ohne angst zu haben und
|_____ nichts mehr zu tun
|um vor der angst zu fliehen
|_____ nichts mehr zu tun
|um sie zu verleugnen
|_____nichts mehr zu tun
|um zu versuchen, sie zu überwinden
|_____nichts mehr zu tun
|_____davor hab’ ich angst

manchmal hoffe ich

|eigentlich hoffe ich immer
|aber manchmal hoffe ich
|_____nicht mehr warten zu müssen
|nicht mehr warten zu müssen
|_____bis das worauf ich hoffe eintritt
|nicht darauf zu warten
|_____dass das worauf ich hoffe nicht eintritt
|endlich leben zu können ohne zu erwarten
|endlich erleben können und wahrnehmen
|_____und erst nachher merken
|_____was ich eigentlich gehofft habe
|ob ich überhaupt gehofft habe
|nicht mehr zu hoffen
|_____darauf warte ich